Ecolodging - Öko Berghütte

Schweizer Berghütte in Andermatt

Umweltverträglicher Urlaub in der Schweiz

Das ursprüngliche Haus am Rüti oberhalb Andermatt war 60 Jahre alt und wäre mit großer Wahrscheinlichkeit abgerissen worden. Anstatt das Haus abzureißen, welches mit viel Energie und Aufwand am Hang gebaut wurde, haben wir es lieber erhaltend renoviert.

  • Alles wurde gebaut aus Materialien, die erneuerbar, lokal vorhanden, einen geringen Transportaufwand oder versteckten Energieverbrauch bei der Herstellung haben.
  • Einheimische Fichte und Tanne aus dem Tessin wurde für die Struktur verwendet.
  • Lärche wurde ausgewählt für die Fassade, weil dieses Holz keine Chemikalien für Witterungsschutz braucht. Es altert mit der Natur und bekommt eine schöne Färbung mit der Zeit.
  • Holzweichfaserwolle der Firma GUTEX aus Nadelhölzern wurde für die Isolierung verbaut.
  • Granitstein und Keramik wurde für Böden und Wände in Nassräumen eingesetzt.
  • Wir haben massive Eiche für Böden verwendet und diese danach nur mit Naturöl versiegelt
  • Alle Fenster sind aus Holz und 3-fach verglast mit einem ausgezeichnetem K-Wert von 0,9
  • Alle unsere Lacke, Farben und Lasuren sind Ökoprodukte
  • Es wurden nur ökologische Mineralfarben verwendet
  • Natürliche Öle für Oberflächen

Unsere Heizung benutzt Erdwärme und läuft mit nachhaltigen Ökostrom aus Andermatt

Bild wie die Hütte vor der Sanierung war

 

Energiegewinnung mit Geothermie Tiefenbohrungen

Mit zwei 150 Meter tiefen Bohrlöchern in dem Urner Granit, holen wir die Wärme für das Haus. Die moderne Doppelkompressor-Wärmepumpe der Schweizer Fima Sixmadun hat einen Wirkungsgrad von 5,7 zu 1. Das heisst das wir mit 1 KW Strom 5,7 KW Wärmeenergie produzieren. Unser Strom wird wird mit Windrädern und Wasserkraftwerken direkt hier in Andermatt produziert.

"Think local, act local!" Ihre CO2-Bilanz wird sehr klein sein!

Ökostrom aus Andermatt

Wir beziehen unseren Strom von der EWU. EW Ursern ist zu 100 Prozent im Eigentum der Korporation Ursern und damit nicht eine private Gesellschaft, sondern das Werk einer ganzen Talschaft. Die drei bestehenden Wasserkraftwerke:

erzeugen jährlich rund 22 Mio. kWh elektrische Energie. Der Strombedarf im Urserntal selber liegt heute bei etwa 17 Mio. kWh. Die drei Windturbinen auf dem Gütsch erzeugen jährlich rund 3 Mio. kWh Ökostrom und decken so den Bedarf von etwa 900 mittleren Haushalten. Der Strom aus dem Windpark Gütsch ist durch das Etikett "naturemade star" zertifiziert. "Naturemade star" kennzeichnet Ökostrom, dessen ökologischer Mehrwert durch die Erfüllung strenger Kriterien nachgewiesen ist.

Passive Energie

Unsere Sonnige Lage direkt an der Oberalppass Straße Richtung Südwest schenkt uns noch viel passive Sonnenenergie. Diese wird durch die hohen 3-fach verglasten Fenster eingefangen. Somit müssen wir an sonnigen Tagen auch im Winter erheblich weniger heizen. Sonnenkollektoren auf dem Dach würden wegen enormen Schneelasten im Winter wenig Sinn machen.

Minimieren Sie Ihren Energieverbrauch

Der gesamte Energieverbrauch für Unterkunft, Heizung und Warmwasser, bei Vollbelegung und -20 Grad Celsius Außentemperatur liegt berechnet bei 16 kW. Das beinhaltet Warmwassererzeugung und Heizbedarf. Unsere LED und Halogenbeleuchtung trägt zusätzlich zu geringen Energiebedarf bei. Als Ergebnis erhalten wir das Schweizer SIA 380 Zertifikat für konservative Energie, Bauen und Wohnen.

Wie groß ist Ihr Kohlenstoff-Fußabdruck in den Ferien?

 

Logo Green Leader Tripadvisor
Ihre CO2-Bilanz wird sehr niedrig sein, wenn Sie bei uns Übernachten und Andermatt als Urlaubsziel wählen.

Auch die Lifte im Winter und die lokale Eisenbahn MGB fahren Ökostrom. Unterkunft und Transport kann mit grüner Energie und niedrigen Energieverbrauch in Andermatt realisiert werden.

Machen Sie Urlaub in Schweizer Berge ohne Abstriche für Mobilität oder Lebensqualität und mit gutem Gewissen.

Unser Haus hat ein Abfallkonzept

  • Metall
  • Glas
  • Kunststoff
  • Papier

Ökologische Abfälle auf den Kompost

Alles, was biologisch abbaubar ist geht in unseren eigenen Kompost. Vor dem Basecamp haben wir ein Hochbeet für Gemüse und Kräuter und die Kompostierte erde wird hier zurück zum Naturkreislauf gebraucht.

Restmüll Nutzung

Der Rest des Mülls in der Schweiz wird nicht in Mülldeponien entsorgt.

Das Schweizer Müllkonzept versucht die Deponien zu minimieren. Abfall wird verbrannt um die Energie zu extrahieren, Volumen zu minimieren und die Abfälle so weit wie möglich zu nutzen. Die Verbrennung wird mit maximaler Effizienz in Verbrennungsanlagen mit High-Tech-Luftfiltern getan, um den Umwelteinfluss so gering wie möglich zu halten.

Unsere Bitte

Bitte machen Sie mit und minimieren ihr Abfall im Basecamp. Weniger Verpackungen heißt weniger Transport, weniger Müll und weniger Entsorgungsaufwand.

Unsere Heizung benutzt Erdwärme und läuft mit nachhaltigen Ökostrom aus Andermatt

Aktuelle Fotos und Stories auf Instagram

Im Sommer wie im Winter - Urlaub in der Schweiz. Auf Instagram zeigen wir viele Möglichkeiten die Region Andermatt als Aktivurlauber mit Sport und Freizeit zu gestalten