Rennrad und Radtouren

Umgeben von legendären Alpenpässen muss man zu Andermatt als Rennradfahrer nicht viel sagen. Sie haben die Qual der Wahl. Vor der Haustür am Basecamp liegt die Oberalp-Passstrasse. Links gleich hoch zum Oberalp oder Rechts runter und Angriff auf Gotthardt oder Furka. Its your choice!

Basecamp Andermatt ist ein optimaler Stützpunkt für Rennradfahrer

  • Informationen für euren Rennrad Urlaub in Andermatt bekommen sie auf unserer Hütte. Wir sind alle aktive sportler und gehen regelmässig selber biken
  • Werkzeug für reparaturen an ihrem Bike. Wir haben spezielles Bike Werkzeug und einen Montageständer
  • Bike Plege in Andermatt. Unsere Hütte hat für Radwäsche einen Kärcher Dampfreiniger
  • Reifenpanne am Sonntag, Kein Problem. Wir haben für gängige Grössen Reifen und Schläuche. Aufpumpen kann man mit unserem Kompressor. 

Die Auswahl der Routen ist riesig. Die legendären Pässe von Nufenen, Luckmanier, Grimsel, Simplon, Susten, Furka, Gotthardt und Oberalp sind alle sehr nah. Wer müde Beine bekommt, kann mit der MGB nach Hause fahren. Triple- oder mindestens Compact Kurbeln sind sehr empfehlenswert!

Hier sind ein paar Vorschläge die alle an der Passstrasse vor der Haustür vom Basecamp Andermatt beginnen.

Rennrad: Andermatt - Disentis - Andermatt

  • Distanz Gesamt 65KM / Höhendifferenz 1520m
  • Höhendifferenz Andermatt-Oberalp 600m auf 11Km Strecke
  • Höhendifferenz Disentis-Oberalp 920m auf 22Km Strecke

Tourenbeschreibung: Die Runde beginnt in Andermatt auf der Oberalp Strasse 150m vom Basecamp Andermatt und fährt mit circa 8% Steigung bis zur Abzweigung Nätschen und danach mit 4% gemütlich bis zum Oberalp Pass. Es werden ein paar mal Galerien und Tunnel befahren, hier kann es noch Rutschig / Eisig sein, Vorsicht beim Fahren und immer Rücklicht dabei haben! Oben am Oberalp Pass gehts an der Mündung vom  Meighelspass vorbei richtung Tschamutt. Hier kann man einen Wasserfall sehen, welches von der Reinquelle kommt. Es geht gemütlich downhill durch die Dörfer bis nach Disentis.

Zurück gehts die Gleich Strecke und beginnt mit sanfter Steigung bis nach Tschamut und zieht etwas an bevor die Serpentinen hoch auf dem Oberalp Pass führen. Insgesammt ist es eine mäsige steigung und auch ohne Kompakt-kurbel zu schaffen.

Sicherheit geht vor! Bitte aufpassen bei rassigen Abfahrten rund um Andermatt

Bei der Abfahrt von Oberalp Pass nach Andermatt ist vorsicht geboten. Es kam leider letztes Jahr 2012 zu einem tödlichen Rennrad-Unfall im Grind-Tunnel. Die Kurve zieht etwas im Tunnel  an und hier kam der Fahrer von der Fahrbahn ab und kollidierte mit der Wand. Insbesonders wenn die Sonne abends im Westen steht und man fährt mit der Sonnenbrille in die dunkelheit, ist man paar hundert meter leicht im Blindflug unterwegs. Auch die Fahrbahn kann nass bis vereist sein im schattigen Tunnel. 

Have fun and be safe!


Rennradverleih und geführte Touren mit Rennrad oder Ebike

Wenn sie kein eigenes Rennrad dabei haben, oder einmal ein E-Bike ausleihen möchten, können sie diese bei Bike und Event ausleihen. Hier können sie auch geführte Touren, Events, Firmenrennen oder Fahrtraining buchen.


Rennrad:Andermatt – Schöllenen-Sustenpass – Grimselpass – Furkapass - Andermatt

  • 120 km
  • 3500 Höhenmeter
  • 7-8 Stunden

Topo und Profil www.gps-tour.info/de/touren/detail.13670.html

Tourenbeschreibung: In Andermatt auf 1440m beginnt es mit einer Abfahrt durch die Schöllenenschlucht nach Wassen auf 930m. Hier mit einer Linksabbiege auf die Strasse hoch auf dem Sustenpass auf 2224m. Der  Anstieg ist gleichmässig und die Kurven sind gut einsehbar. Oben auf dem Pass gehts dann runter nach Innertkichen auf 620m Es sind also über 2000m zum Abfahren. In innertkichen bieter sich eine kleine Pause an, bevor der lange Anstieg auf dem Grimselpass beginnt. Es sind 1550m Höhenmeter auf circa 28km auf dem Weg zum Grimselpass auf 2165m. Dies ist der längste Aufstieg auf dieser schönen Tour. Die Steigung ist aber gleichmässig und hat nur ein paar härtere Rampen kurz vor dem Pass. Oben angekommen gehts kurz runter nach Gletsch auf 1760m. Hier hat man einen schönen Blick auf dem Rhonegletscher und die Westseite vom Galenstock. Es geht noch ein mal hoch auf dem  Furkapass auf 2431m. Es beginnt gemütlich bis zum Rhonegletscher aussichtspunkt bei Belveder. Hier zieht es etwas an und wird aber wieder flach vor dem Pass. Ab hiert gehts nur noch 1000m Höhenmeter Abfahrt nach Realp und Andermatt.

Rennrad: Andermatt – Furka – Nufenen – Gotthard – Andermatt

  • 100 km
  • 3150 Höhenmeter
  • 6-7Stunden

Topo und Streckenverlauf für GPS: www.tourfinder.net/de/rennrad/tour/show/2219/index.html

Tourenbeschreibung: Tourenbeschreibung: in Andermatt auf 1440m gehts los nach Realp 1550M. Die 10km Strecke dient zum Einfahren bevor der 1000m Aufstieg auf dem Furkapass auf 2431m los geht. Die Strasse bis zum Tiefenbach ist etwas steiler, flacht hier ab aber hat noch auf den letzten kilometer eine kleine überraschung insbesondere bei Westwind. Nach dem Pass kann man bei Belveder eine Pause einlegen, hier ist es nich so windig und man kann auch einen Blick auf dem Rhonegletscher machen. Die Abfahrt geht weiter bei Gletsch vorbei runter bis nach Ulrichen auf 1300m. Hier beginnt die Steigung auf dem Nufenenpass. Es sind gemütliche 3% für die ersten 6 Kilometer und ziehen dan an auf durchschnittliche 9% auf nächsten 10km. Es sind aber gefühlt 12% bei einigen Serpentinen und ohne Kompakt Kurbeln wird es sicher eine harte Nummer. Oben auf dem Nufenenpass auf 2458m liegt immer Schnee für eine kleine Abkühlung bevor die 26km lange Abfahrt durch das herrliche Bedretto Tal nach Airolo auf 1198m beginnt. Ab Airolo gibt es 2 möglichkeiten hoch auf dem Gotthard Pass zu Fahren. Die normale Schnellstrasse oder die berühmte Tremola Kopfsteinflaster Strasse. Es ist keine Paris-Roubaix Qual-Kopfsteinstrasse, eher eine raue Oberfläche welches mit dem Rennrad gut zu fahren ist. Man kann die ersten paar Kilometer antesten und immer noch umschwenken auf die geteerte Strasse. Oben auf dem Gotthardpass auf 2081m angekommen freut man sich auf die 10km Abfahrt duch Hospental nach Andermatt. Diese Tour ist sicher einer der schönsten Rennradtouren in den Alpen!


Rennrad: Andermatt – Oberalp – Lukmanier – Gotthard - Andermatt

  • 160 km
  • 3265 Höhenmeter
  • 8 Stunden

Topo und Streckenverlauf für GPS: velo.fendels.ch/GotthardLukmanierOberalp.htm

Tourenbeschreibung: Die Runde beginnt in Andermatt auf 1440m  Höhe auf der Oberalp Strasse 150m vom Basecamp Andermatt entfernt  und fährt mit circa 8% Steigung bis zur Abzweigung Nätschen und danach mit 4% gemütlich bis zum Oberalp Pass auf 2044m  Es werden ein paar mal Galerien und Tunnel befahren, hier kann es noch Rutschig / Eisig sein, Vorsicht beim Fahren und immer Rücklicht dabei haben! Oben am Oberalp Pass gehts an der Mündung vom  Meighelspass vorbei richtung Tschamutt. Hier kann man einen Wasserfall sehen, welches von der Reinquelle kommt. Es geht gemütlich downhill durch die Dörfer bei Disentisvorbei richtung Lukmanier runter auf Medelser Rhei auf 1032m. Hier beginnt der 18km Aufstieg auf 1914m hohen Pass. Die 39km lange Abfahrt vom Lukmanierpass führt durch schöne Pinienwälder bei Aquacaldo vorbei nach Biasca auf 320m. Hier wird die Tiefste Stelle dieser Rennradtour erreicht und es ist oft 20 Grad wärmer als oben auf dem Pass. In Biasca kann man eine Pause anlegen bevor man den langen  aber flache anstieg nach Airolo auf 1140m in angriff nimmt. Diese 38km mit  840m Höhenmeter kann man auch alternativ mit dem Zug fahren, nicht die Velokarte vergessen. Ab Airolo gibt es 2 möglichkeiten hoch auf dem Gotthard Pass zu Fahren. Die normale Schnellstrasse oder die berühmte Tremola Kopfsteinflaster Strasse. Es ist keine Paris-Roubaix Qual-Kopfsteinstrasse, eher eine raue Oberfläche welches mit dem Rennrad gut zu fahren ist. Man kann die ersten paar Kilometer antesten und immer noch umschwenken auf die geteerte Strasse. Oben auf dem Gotthardpass auf 2081m angekommen freut man sich auf die 10km Abfahrt duch Hospental nach Andermatt.

Einfache Touren mit Rückfahrt Bus/Bahn ;-)

Rennrad: Andermatt – Hospental – Realp – Hospental – Andermatt

  • 20 km
  • 100 Höhenmeter
  • 1 Stunde

Kleine Rennrad Tour zum einfahren. Man kann es auch mit dem Mountainbike fahren und bei Andermatt  beim dem Golfkurs die Langlaufloipe bis zum Kieswerk fahren. Hier beginnt ein schöner Trail dem Furkareuss entlang bis nach Realp. Alternativ immer der Kantonalstrasse entlang von Andermatt nach Hospental, Zumdorf und Realp

Andermatt – Oberalp – Sedrun – Ilanz- Rückfahrt mit dem Zug

  • 65 km
  • 600 Höhenmeter
  • 4 Stunden

Andermatt – Gotthardpass - Bellinzona- Rückfahrt mit dem Zug

  • 85 km
  • 700 Höhenmeter
  • 4-5 Stunden

Andermatt – Furkapass – Oberwald – Brig- Rückfahrt mit dem Zug

  • 80 km
  • 1000 Höhenmeter
  • 5 Stunden

Andermatt – Erstfeld – Altdorf - Flüelen- Rückfahrt mit Zug

  • 40 km
  • 1000 Höhenmeter
  • 4 Stunden
Schlagwörter: 

Aktuelle Fotos und Stories auf Instagram

Im Sommer wie im Winter - Urlaub in der Schweiz. Auf Instagram zeigen wir viele Möglichkeiten die Region Andermatt als Aktivurlauber mit Sport und Freizeit zu gestalten